Generalisierte Angststörung

Was ist eine Generalisierte Angstörung:

“Wie soll ich die Rechnungen bezahlen?” “Was mache ich wenn mein Lebensgefährte mich verlässt” “Ich werde das alles sowieso nicht schaffen” – die generalisierte Angststörung ist ein großes Übel. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass Betroffene über mehrere Monate hinweg von Sorgen und Ängsten geplagt werden.

Diese Sorgen bzw. Befürchtungen ziehen sich über alle Lebensbereiche und sind eher unspezifisch, also nicht gekoppelt an bestimmte Situationen oder Herausforderungen. Kleine Rückschläge lassen Patienten bereits an allem zweifeln und so beginnt eine Spirale der andauernden Angst.

Meist entsteht diese Angstörung aus einer kritischen Lebenssituation, beispielsweise Stress bzw. Ärger im Job oder auch einer Trennung und anderen, psychisch belastenden Ereignissen. Betroffene plagen sich ständig mit Sorgen und Befürchtungen, fallen in eine Art Dauerangst-Zustand und werden so im Strudel immer weiter runtergezogen.

 

Welche Symptome gibt es:

Die Symptome einer generalisierten Angststörung sind vielfältig und können sich sowohl in psychischern als aber auch physischen Reaktionen zeigen. Wir haben für euch einige Beispiele gelistet, wobei aufgrund der Vielfältigkeit sicherlich nicht alles aufgezählt werden kann.

Körperliche Symptome:

  • Magenbeschwerden wie z.B. Magenschmerzen
  • Andauernde Reizbarkeit, selbst kleine Dinge bringen den Betroffenen aus der Fassung
  • Herzprobleme wie z.B. Herzrasen, ungleichmäßiger Herzschlag
  • Einschlafprobleme – der ständige Gedanke an die Angst verhindert die Entspannung
  • Innere Unruhe und Nervosität bis hin zu Zittrigkeit

Psychische Symptome:

  • Panikattacken
  • Angstanfälle
  • Zwangsgedanken
  • Rückversicherung, das kein Grund zur Sorge besteht
  • Schwindel
  • Zittrigkeit
  • Depressionen

Wie eingangs erwähnt, ist diese Liste sicherlich nicht komplett und kann bei einer solch komplexen Erkrankung wie der generalisierten Angststörung auch von Patient zu Patient unterschiedlich sein.

 

Informationen zu anderen psychischen Erkrankungen findest Du hier:

     

     

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *